Soll ich mit dieser Modelagentur wirklich zusammenarbeiten?!

Befindest Du Dich vielleicht gerade in dieser Situation, dass Du von einer Modelagentur eine Zusage bekommen hast und fragst Dich jetzt, was das für Dich bedeutet? 

 

 


Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie eine Zusammenarbeit aussehen kann. Zusammenarbeit kann nämlich auch heissen, dass die Agentur verschiedene Serviceleistungen für Dich tätigt, die Du nicht gratis bekommst. Sollte das der Fall sein, achte darauf, das diese Leistungen im Vorfeld geregelt sind. Üblicherweise werden diese nämlich mit Deinen Jobs später verrechnet. Und Du möchtest sicher wissen, wie hoch die Summen sind, die dir von Deiner späteren Gage abgezogen werden.

Bist Du ein Newcomer, so wird Dich Dein Management im ersten Jahr aufbauen, wenn das mit Dir so vereinbart wurde. Das heisst es werden erstmal jede Menge Testfotos von Dir produziert. Es wird ein Sedcard angefertigt und die Social-Kanäle werden mit Content gefüttert. Mögliche Auslandsaufenthalte werden geplant.

Es kann aber auch sein, dass die Agentur dich lediglich in die Kartei aufnimmt und keine Aufbauarbeit in dich investiert. So handelt es sich um eine klassische Vermittlungstätigkeit, die mit einer Vermittlungsprovision bei Zustandekommen eines Auftrages abgegolten ist.

In der Zusammenarbeit wird die Agentur von Dir einige Zustimmungen benötigen, die Dein Agent in Deinem Auftrag auf dem Modelmarkt ausführt.

Das kann für Dich viele Vorteile haben, nämlich dann, wenn eine reibungslose Buchhaltung bezüglich der Rechnungsstellung an den Kunden gestellt wird. Oder, wenn es um die Überwachung Deiner Buyouts geht.

Wie Du mehr Klarheit und Sicherheit  über Deine aktuelle Situation bekommst und wie Du Missverständnisse vermeidest, verrate ich Dir über den Safety-Business-Check©