„Keine Modeljobs-Was mache nur ich falsch?“ - Teil 1

Willkommen zu meiner 3 Teiligen Coaching-Serie

Ich kenne das Gefühl, denn beim Start meiner Modelkarriere sind mir genau diese Fehler passiert. Und Anfangs habe ich nicht an meinen Erfolg glauben wollen. Bis mir dann eine Freundin diese Tipps gab. Und  danach ging meine Modelkarriere Schritt für Schritt bergauf.  Und nun verrate ich Dir was ich verändert hatte.

 

Lass Dich auf keinen Fall von einer Agentur unter Vertag nehmen, die keine seriöse Modelstrategie mit dir erarbeitet. Du endest sonst als Karteileiche“

 

Es gibt viele unterschiedliche Modeljobs, für das ein Model eingesetzt werden kann. Und doch gibt es spezielle Bereiche, für die gerade Du besonders geeignet bist und genau deshalb diesen Job bekommst. Das herauszufinden und sich auf diese Bereiche zu spezialisieren war mein gosses Geheimnis für meinen Durchbruch als Commercialmodel. Bei Dir  könnte das zum Beispiel Dein Gang und die professionelle Präsentation von Kleidung auf dem Catwalk sein, weil Du eine besonders gute Bühnenpräsenz zeigst. Oder Du bringst eine Ausbildung als Tänzerin mit. Es gibt Fashionshows für die tanzende Models eingesetzt werden. Werbetypen mit schauspielerischen Fähigkeiten sind für Werbespots sehr gefragt. Gerade wenn diese Personen nicht zu perfekt aussehen und ein Charaktergesicht haben, mit dem sich der Endverbraucher besonders gut identifizieren kann. Sind Deine Haare gesund und Du hast ein makelloses Gesicht mit perfekten Zähen können Beauty-Jobs für Dich die gewinnbringende Vermarktungsstrategie sein. Wenn Du mehr über diese Kriterien für Deine Vermarktungsstrategien erfahren möchtest, empfehle ich Dir den Modelratgeber „ Model Fakten Check“ zu lesen.

Als ich bemerkte, das mein erstes Management keinen wirklichen Plan mit mir hatte, wechselte ich die Agentur und fand ein Booker der genau meine Specials erkannte  und mich damit auf dem Markt zum Leuchten brachte. Ein professioneller ModelAgent erkennt Dein Potential und arbeitet eine zu Dir passende Strategie mit Dir aus. Er kennt seine Kunden und weiss welche Modeltypen oft angefragt werden und wie hoch dann letztendlich Deine Erfolgschancen sind. Bist Du zum Beispiel nicht über 175 (Frauen) und wirklich sehr schlank macht es keinen Sinn Fashionfotos mit Dir zu produzieren und Dich auf dem Fashionmarkt zu platzieren. Bist Du auf Deinem Portfolio einfach nur nett anzuschauen und der Kunde entdeckt keine besonderen Merkmale an Dir, gehst Du in der Masse Deiner Wettbewerber unter. Du bist zwar noch in der Kartei registriert, aber eigentlich beachtet Dich keiner mehr und dann hat sich leider Deine Model-Karriere zu einer Karteileich entwickelt. Ich wünsche Dir nun viel Erfolg.